Sich Zeit nehmen!

Ich gebe es zu, ich bin ein Zeitschriften-Junkie.
Wenn ich das ganze Geld noch hätte, das ich in meinem Leben schon für Zeitschriften ausgegeben habe, dann..................................
Nein, darüber will ich jetzt gar nicht nachdenken!
Jedenfalls musste ich zwangsläufig bei meinem letzten Einkauf am Zeitschriftenregal vorbei.
Und da ist mir so ein auffällig schönes Cover ins Auge gesprungen und schwupps, war die Zeitung im Korb. Ich konnte gar nichts dafür, ich glaube, sie ist da von selber reingesprungen....oder war ich`s doch? (grübel)
Jedenfalls war meine letzte Woche super stressig und für die nächsten Tage plane ich, mein Büro in ein Wohnzimmer umzugestalten, also wieder Stress, da hab ich mir heute gesagt: Wie wär`s mal mit auftanken, frei nehmen, Nichtstun genießen!
Mir fiel wieder meine Zeitung vom Donnerstag ein. Also schnell einen Espresso gezaubert, die Mini-
Cupcakes von gestern herbeigeholt und meine Zeitung, die ich noch nicht kannte.
Ha, und was steht da als Unterschrift?

Die Kunst, sich Zeit zu nehmen!

Na, wenn das kein Wink mit dem Zaunpfahl ist für heute!
Also Mädels, immer daran denken, wenn unsere Batterien aufgeladen sind, können wir auch für andere da sein. Da braucht uns niemand ein schlechtes Gewissen zu machen. Aber meistens sind wir es ja selber, die meinen: ich kann doch jetzt nicht "Nichts tun" !?

DOCH!

Liebste Grüße,
Dani


Schnell rübergeschickt zu Ines








Kommentare:

  1. Hey liebe Nicole....ich bin auch ein Heftchenfreund!
    Da hast du echt recht, dafür hab ich auch schon viel viel Geld verbraten.
    Diese Zeitschrift kenne ich ja noch gar nicht. Mal guggen ob es die auch in meiner Pampas gibt ☺
    Viel Spass beim Schmökern!
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Susanne,
      bei uns gab`s die bei Edeka! Und ich wohne auch am A.....der Welt ;o)
      Liebste Grüße,
      Dani

      Löschen
  2. Hallo Nicole,
    mir geht das auch so. Erst gestern landete wieder eine Zeitschrift in meinem Einkaufskorb.
    Neben allerlei Dekozeitschriften kaufe ich natürlich auch viele zum Thema Nähen.
    Aber es ist doch schön, wenn man sich etwas Zeit für sich nehmen kann und jederzeit was zum Schmökern parat hat.
    Einen schönen Sonntag wünscht dir
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heike,
      leider kann ich nicht nähen. Mein Vater hat als Erstberuf Herrenschneider gelernt und mir alles abgenommen, Hosen kürzen, Reißverschluß austauschen etc. Ich brauchte das nie und jetzt würde ich es gerne können, aber ich bin auf dem Gebiet leider Talentfrei.
      Liebste Grüße,
      Dani

      Löschen
  3. Am Zeitschriftenregal komme ich auch ganz schwer vorbei, liebe Dani. Irgendwie haben diese Hefte eine magische Anziehungskraft ;-). Abschalten und Energie tanken, klingt phantastisch !!! Ich bräuchte auch dringendst mal eine Auszeit. Aber oftmals macht man sich den Stress ja auch selbst, that´s life ;-)
    Viele Lieblingslandgrüße schickt Dir Petra ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem selbstgemachten Stress ist wohl eine Volkskrankheit. Beruhigend, dass es mir nicht alleine so geht ;0)
      Meine Zeitung hab ich noch nicht durch, ist also noch ein bißchen Platz in dieser Woche für stressfreie Zeit.
      Liebste Grüße und hab eine schöne Woche, mit wenig Stress,
      Dani

      Löschen
  4. Hallo Dani, musste schon herzhaftest schmunzeln über die Zeitschriften-Begierde, die ich zugegebenermaßen in etwa teile. Es kommt dazu, die eine oder andere Ausgabe aufheben zu wollen, da so interessante und wirklich wichtige Artikel doch ein zweites oder drittes Mal gelesen werden können. Nach einiger Zeit werden dann trotzdem die Hefte Opfer der Papierwerkstatt oder der Tonne... 😉

    ...relaxen will geübt sein! Das steht fest. Sind wir doch laufend unter Erfolgsdruck!

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidrun,
      schön, daß ich mit der Zeitungsleidenschaft nicht allein dastehe. Allerdings habe ich jetzt 11 Sammelständer für meine Lieblingszeitschriften. Und ja, ich blättere auch noch gerne in Ausgaben von 2011. Man vergißt ja vieles und dann ist die Zeitschrift irgendwie wieder neu (grins)
      Liebste Grüße,
      Dani

      Löschen
  5. Liebe Dani,
    diese Zeitschrift habe ich mir die Tage auch gekauft. Aus Zeitmangel habe ich aber noch nicht weiter hineigeblättert. Danke fürs erinnern. Ja manchmal muss man sich bewusst Zeit für sich selbst nehmen.
    Ganz liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist ja lustig, dass uns die selbe Zeitung angelacht hat. Hab sie auch noch nicht ganz durch.
      Liebste Grüße,
      Dani

      Löschen
  6. Liebe Dani, die perfekte Sonntags-Inspiration! Genau so muss es ein und genau das sollten wir uns alle viel öfters zu Herzen nehmen. Einfach mal nichts machen und entspannen! Denn das tut gut und bringt Kraft.
    Vielen Dank für deine Teilnahme bei Sunday Inspriation.

    Ganz liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche wünscht
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar, Ines. Ob wir am Donnerstag bei der EM entspannen können? Vielleicht sollten wir vorsichtshalber am Mittwoch etwas relaxen, z.B.mit deinem leckeren Dessert ;o)
      Liebste Grüße,
      Dani

      Löschen
  7. Oh, so eine Pause mit einer Zeitschrift liebe ich.
    da schalte ich einen Gang runter. Sogar meine Kinder wissen dann, jetzt bitte nicht die Mama stören.
    Hab noch einen guten Start in die neue Woche.
    Herzliche Grüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich geh schon immer vorsichtshalber an "versteckte" Plätze mit meiner Zeitschrift, damit ich erst gar nicht gestört werde. Bei gutem Wetter klappt das auch ganz gut, unser Garten ist ziemlich groß.
      Ich wünsch Dir eine gute Woche mit kleinen Pausen,
      liebste Grüße,
      Dani

      Löschen
  8. Liebe Dani,
    wie nett du deine Zeitschriftengeschichte erzählt hast schmunzel :)

    Die Kunst, sich Zeit zu nehmen!Ist eine so wichtige Kunst, so wichtig wie es auch ist deine letzten Worte im Herzen zu bewegen!
    Und dann käme es meines Erachtens noch auf den Blickwinkel an.....
    Sieht man eine Wohnungsumgestaltung nicht im negativem Streßgedanken sondern als ein schönes erfüllendes Tun, dem man so viel Zeit gibt wie es braucht und jeden Schritt mit Freude wahrnimmt, kann man so etwas ganz anders erleben....
    Ich hoffe, es klappt alles nach deinem super Ruhetag, wie du es dir wünschst!
    Gutes Gelingen und Freude beim Tun!
    Herzlichst Monika*

    AntwortenLöschen

Copyright © Countryfeeling | Design & Coding by ah-design