Wunder der Natur - (K)ein Ei Gleich dem anderen

Hallo meine Lieben,
heute kommt  mein sonntäglicher Post etwas spät. Wir hatten Adventsfeier und unsere Kleine war Mitwirkende im Kinderchor und durfte ein Klavierstück vortragen. So kamen wir erst am Abend wieder.
Aber heute Vormittag habe ich doch eine sonderbare Entdeckung in meinem Kühlschrank gemacht.
Ich war gerade am Plätzchen backen und wollte eine Serie mit Eigelb bestreichen. Kühlschrank auf, Eierschachtel vom Bauern um die Ecke aufgemacht, Ei rausgeholt...uuuppps....????



Häh??? Ich dachte erst, ich hätte ein selbstgebasteltes Pappmaché Ei von meinem Sohn in der Schachtel, so merkwürdig war die Oberfläche.Aber es hatte das Gewicht eines echten Ei`s und die Schale fühlte sich auch echt an....und ja, es war ECHT!
Ist es nicht immer wieder faszinierend, welche Kunstweke Mutter Natur fabriziert? Natürlich wäre mein Ei in einem Wettbewerb für das 100% perfekte Hühnerei durchgefallen. Aber dieses Ei hat mich daran erinnert, das auch gerade das komplett Unperfekte  so faszinierend sein kann.
Heute, bei der Adventsfeier hat ein Kind sein Gedicht nicht bis zum Ende aufsagen können, es hatte einen kompletten Black-Out. Es hat sich so bemüht, sich zu erinnern, aber die Erinnerung kam nicht wieder. Da stand eine andere Mutter auf, hat geklatscht und gesagt: " Du hast es toll gemacht!!!" und alle fielen ins Klatschen ein. Ist es nicht wunderbar, wenn wir den Kindern mitgeben können, das sie nicht perfekt sein müssen? Wenn sie ihr bestes geben und es geht mal was daneben, macht nicht gerade das uns menschlich? Wir sind keine Computer und selbst die machen Fehler, meist mit schlimmerer Auswirkung. Bei unserer Feier waren auch 3 kleine Kinder mit  Behinderungen. Ich kenne sie sehr gut, 2 davon gehen noch nicht zur Schule. Und ich frage mich, wie wird die Gesellschaft mit ihnen später umgehen. Es ist fantastisch, wie ihre Mütter mit ihnen umgehen, sie so normal auf das Leben vorbereiten, das ich nur sagen kann: Wow, was ihr leistet!!! Und bitte liebe Gesellschaft, nehmt auch das "Unperfekte" in unserer Gesellschaft an!!! Denn wer hat das Recht die Regel was Perfekt und Nicht Perfekt ist, aufzustellen?
Schaut euch nochmal mein Ei an, ist es nicht ein perfektes Kunststück der Natur???
Ich bin am überlegen, ob ich es nicht auspuste und die tolle Schale behalte (lach).
Es ist auch eine kleine Ermutigung für mich selber, hier im Bloggerland. Es gibt so viele Blogs, die machen Fotos wie Profis. Da ist alles perfekt, steril sauber, wie im Katalog. Ich schaue mir diese Fotos auch super gerne an und ich weiß, auf meinem Blog werden solche Fotos nicht erscheinen, weil ich eher so ein anderes Ei bin. Ich habe kein Talent für solche Kalenderbilder, aber vielleicht kann ich ein paar Leser in meine reale Welt mitnehmen, die nicht immer perfekt ist. 
Ist diese Vielfalt nicht wunderbar? Dieses sich ergänzen können. Da die Perfektionisten und da die Realisten......und jeder kann vom anderen etwas lernen. Wenn wir uns alle so annehmen wie wir sind, dann könnte alles wirklich PERFEKT sein.
In diesem Sinne wünsche ich uns allen eine letzte stressfreie Woche vor dem Heilig Abend.

Liebste Grüße,
Dani


P.S. Jesus kam in einem Schafstall zur Welt....war das perfekt?.....und trotzdem ist dies der Anslass des Weihnachtsfest ;o)

Kommentare:

  1. Liebe Dani!
    Da bin ich wahrhaftig ganz bei dir und finde deine niedergeschriebenen Worte richtig klasse.
    Ein echter Findling ist dein Hühnerei und absolut perfekt unperfekt ☺
    Oh man darf sich gerne wie ein ungeschliffener Edelstein seinem Gegenüber zuweilen zeigen. Wer dies akzeptiert, der hat doch erst die richtige Aufmerksamkeit des Anderen.
    Nur die Einzigartigkeit macht doch schließlich einen Menschen aus.
    Danke für diesen wundervollen Beitrag! Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Dani,
    KLASSE :-)
    In unser heutigen perfekten Welt, wo jede Gurke oder jeder Apfel bestimmte Maße und Gewicht vorweisen muss (finde ich so wieso schlimm) bevor es in den Laden darf , ist das doch der Knaller. Ich finde das Ei viel perfekter als all die anderen.

    Bitte nicht essen, einfach ausblasen, in den Eierbecher legen und ins Regal stellen... eine außergewöhliche wunderbare Deko!

    Ich wünsche Dir und Deiner Familie wunderschöne Feiertag und einen guten Start ins neue Jahr
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  3. Was für wunderbare Gedanken, und du hast recht!!! Mal ganz ehrlich, wer von uns ist schon perfekt? Und doch sagt uns die Welt da draussen, wir müssten es sein. Ich glaube das es jedem von uns besser gehen würde, wenn wir uns einfach eigestehen würden das es "Perfekt" nicht gibt. "Perfekt" ist ansichtssache, und mal ganz ehrlich, sind nicht die, die nicht Perfekt sind sondern ehrlich und einzigartig, nicht viel interessanter?
    Liebe Grüße
    Jasmin

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Dani,
    Du schreibst mir aus der Seele. Und wie wunderbar, dass ein nicht genormtes Ei zu solch wunderbaren Gedanken anregt :-).

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Dani,
    du schreibst einfach wunderbar und ich bin ganz deiner Meinung. Das Ei ist erstaunlich. Ich würde es vorsichtig auspusten und die Schale aufheben. Kalenderbilder wirst du bei uns nicht finden. Nein, perfekt sind wir nicht. Aber wäre dieses "perfekt sein" nicht auch ein bisschen langweilig? Die kleinen Ecken und Kanten und Fehler sind doch interessant, genau wie dein Ei.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Dani,

    ein wunderbarer Post und ein wunderschönes, unperfektes Ei ;-)

    Herzliche Grüsse
    Irina von http://nahtlosstricken-dasbuch.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Dani,
    zuerst einmal ganz herzlichen Dank für deine lieben Worte bei mir♥
    Das Ei sieht wirklich aus wie aus Pappmaché. Ich finde es aber toll dass es ausgerechnet dir in die Hände gefallen ist und dich zu solchen Gedanken und einem wunderbaren Post angeregt hat. Es ist wirklich schön wenn man seinen Kindern nur Liebe mit auf den Weg geben kann und sie annimmt wie sie sind. Ich denke kein Kind muss perfekt sein und das sollte man seinen Kindern auch vermitteln. Ich hoffe sehr, dass mir das bei meinen Kindern gelungen ist:)
    Das Ei würde ich aufheben, es immer wieder anschauen und mir immer wieder denken wie entpannt ein unperfektes Leben doch sein kann.
    Viele liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  8. Ein kleiner lieber Weihnachtsgruß
    der von Herzen kommt!
    Wünsche eine schöne, lichtvolle Weihnachtszeit,
    herzlichst
    Monika*
    DANKE für ALLES !!!!

    AntwortenLöschen

Copyright © Countryfeeling | Design & Coding by ah-design